Sitemap | Kontakt | Impressum

UNESCO Anerkannte UNESCO-Projektschule
Friedrichstraße 70   73430 Aalen
Tel. (07361) 9560-3   Fax (07361) 9560-50
E-Mail: info@thgaalen.de,   Web: www.thgaalen.de

Der bilinguale Zug am Theodor-Heuss-Gymnasium

In einer immer stärker zusammenwachsenden Welt sind Menschen privat und beruflich zunehmend auf Englisch als weitere Sprache angewiesen. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, strebt der seit 2008 bestehende bilinguale Zug am Theodor-Heuss-Gymnasium durch Ausweitung des sprachlichen Lernens und Handelns auf Sachfächer eine annähernde Zweisprachigkeit an. Dazu soll im Laufe der Schullaufbahn jeweils für mindestens ein Jahr der Unterricht in Erdkunde, Geschichte und Biologie auf Englisch gehalten werden. Dies findet im Rahmen einer eigenen ‚Bili-Klasse‘ statt. Die Schülerinnen und Schüler dieser Klasse sollen die entsprechenden Inhalte bilingual, das heißt überwiegend auf Englisch lernen und diskutieren. Auch die Klassenarbeiten in den genannten Fächern sollen hauptsächlich auf Englisch geschrieben werden. Auf diese Weise gehen die Kinder und Jugendlichen wie selbstverständlich mit der englischen Sprache um und sind in der Lage, an der Universität oder im Beruf Englisch als die internationale Sprache ganz natürlich zu sprechen.

Die Klassenstufen 5 und 6

Das Theodor-Heuss-Gymnasium ist sich seiner Verantwortung als anerkannte internationale Unesco-Projektschule bewusst. Daher haben hier im Gegensatz zu vielen anderen Schulen in der Klasse 5 sowohl die Schüler des regulären Zuges als auch die des bilingualen Zuges eine Stunde mehr Englischunterricht. Dadurch wird für sämtliche Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums eine stabile Basis für die Kenntnisse in dieser wichtigen Fremdsprache gelegt. Während dann die Schüler des regulären Zuges in der 6. Klasse vier Stunden Englischunterricht erteilt bekommen, erhöht sich die Anzahl im bilingualen Zug auf sechs Stunden. Die zusätzlichen zwei Englischstunden (propädeutischer Vorkurs) dienen der Erweiterung der Basiskompetenzen bei Wortschatz und Grammatik. Auf das freie Sprechen wird großen Wert gelegt. Durch Rollenspiel, Projektarbeit, Kurzvorträge und anderes ergibt sich schon früh mündlich wie schriftlich ein selbstverständlicher Umgang mit der englischen Sprache.

Die Klassenstufen 7-11

Zusätzlich zum regulären dreistündigen Englischunterricht am Theodor-Heuss-Gymnasium erfolgt in den Klassen 7 bis 11 ein sogenannter bilingualer Sachunterricht. Das bedeutet konkret, dass in der 7. Klasse der reguläre Zug eine Geographiestunde auf Deutsch hat, während im bilingualen Zug zwei Geographiestunden vornehmlich in englischer Sprache erteilt werden. Entsprechend gibt es eine Zusatzstunde in der 8. Klasse. In der Klasse 9 wechselt das Sachfach. Nun wird Geschichte dreistündig bilingual erteilt, in Klasse 10 Biologie. In der Klassenstufe 11 sind Biologie und Geschichte bilinguale Sachfächer am Theodor-Heuss-Gymnasium. Vollkommen losgelöst von der Entscheidung zum bilingualen Zug haben die Schülerinnen und Schüler der Bili-Klasse sämtliche Wahlmöglichkeiten am Theodor-Heuss-Gymnasium, die auch den Schülerinnen und Schülern des Regelzugs geboten werden. Sie können sich für Latein oder Französisch ab Klassenstufe 6 und das sprachliche Profil mit Spanisch als 3. Fremdsprache bzw. das naturwissenschaftliche Profil mit NwT ab Klassenstufe 8 entscheiden.

Bilingualer Unterricht zum Erwerb eines bilingualen Zertifikats

Klassenstufe

regulärer

Englischunterricht


bilingualer Sachfachunterricht (Stundenzahl)

Bilinguale Zusatzstunden

5

4

verstärkter Englischunterricht

+1

6

4

propädeutischer Vorkurs (angegliedert an Englisch)

+2

7

3

Erdkunde (1-stündig)

+1

8

3

Erdkunde (2-stündig)

+1

9

3

Geschichte (2-stündig)

+1

10

3

Biologie (1-stündig)

+1

11

3

Biologie (1-stündig)

Geschichte (2-stündig)

+1

+1

Summe

23


9

Kursstufe 1

4

bilingualer Seminarkurs / zweistündiges Sachfach

+1

Kursstufe 2

4



Gesamtzahl

31


10

Die Kursstufe

Zu Beginn der Kursstufe können die Schülerinnen und Schüler des bilingualen Zugs die bilinguale Ausbildung beenden oder weiterführen: Im ersteren Fall erhalten sie ein „Zertifikat über den Besuch des bilingualen Zugs deutsch/englisch bis zur Klasse 11 [G 9]“. Auf dem Formular sind Fächer und Stundenzahl des bilingualen Zuges am Theodor-Heuss-Gymnasium detailliert aufgeführt. Im zweiten Fall, falls die Schüler ihre bilinguale Bildung fortsetzen wollen, sind je nach Kursbelegungen in der gymnasialen Oberstufe verschiedene Zertifikate bis hin zum Internationalen Abitur Baden-Württemberg möglich. Parallel dazu wird am Theodor-Heuss-Gymnasium allein Schülerinnen und Schülern ein Kurs angeboten, der sie auf die Prüfung zum internationalen Cambridge Certificate in Advanced English (CAE) vorbereiten soll.

Bilingualer Unterricht zum Erwerb des internationalen Abiturs

Klassenstufe

regulärer

Englischunterricht


bilingualer Sachfachunterricht (Stundenzahl)

Bilinguale Zusatzstunden

5

4

verstärkter Englischunterricht

+1

6

4

propädeutischer Vorkurs (angegliedert an Englisch)

+2

7

3

Erdkunde (1-stündig)

+1

8

3

Erdkunde (2-stündig)

+1

9

3

Geschichte (2-stündig)

+1

10

3

Biologie (1-stündig)

+1

11

3

Biologie (1-stündig)

Geschichte (2-stündig)

+1

+1

Summe

23


9

Kursstufe 1

4

Biologie/Geschichte (4-stündig) *

+1

Kursstufe 2

4

Biologie/Geschichte (4-stündig) *

+1

Gesamtzahl

31


11

*in diesem Fach muss eine schriftliche Abiturprüfung in englischer Sprache abgelegt werden.

Die Anmeldung

Bereits bei der Anmeldung für die Klasse 5 entscheiden die Eltern, ob ihr Kind den bilingualen oder den regulären Zug des Theodor-Heuss-Gymnasiums besuchen soll. Auf keinen Fall sollten Sie die Entscheidung über den Kopf des Kindes hinweg treffen. Wir empfehlen den bilingualen Zug für die Kinder, die an Englisch schon in der Grundschule interessiert waren und immer motiviert sind, mehr als andere zu lernen. Wir wollen wir diese Schülerinnen und Schüler auch speziell fördern und setzen gute Noten insbesondere in Mathematik und Deutsch voraus. Bitte bringen Sie die Halbjahresinformation zur Anmeldung Ihres Kindes zum bilingualen Zug mit. Bedenken Sie bei Ihrer Entscheidung, dass die zusätzlichen Unterrichtsstunden und der englischsprachige Sachfachunterricht höhere Anforderungen an die Konzentrationsfähigkeit und an das Durchhaltevermögen Ihres Kindes stellen. Für Rückfragen und Beratung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Die endgültige Entscheidung über die Annahme in den bilingualen Zug und damit die Bildung einer bilingualen Klasse ist abhängig von der Zahl der Anmeldungen und obliegt der Schule.

Kann ein Kind den Zug wechseln?

Angesichts erster Schwierigkeiten kommt bei Eltern und Kindern leicht der Gedanke an einen Wechsel vom bilingualen zum regulären Zug auf. Falls tatsächlich ernsthafte Bedenken bestehen, sollten Sie mit den Lehrkräften die Situation besprechen. Der Wechsel in den regulären Zug sollte nur die letzte Möglichkeit sein. Auf jeden Fall bedarf er der Zustimmung des Schulleiters.