Sitemap | Kontakt | Impressum| Datenschutzerklärung

Anerkannte UNESCO-Projektschule
Friedrichstraße 70   73430 Aalen
Tel. (07361) 9560-3   Fax (07361) 9560-50
E-Mail: info@thgaalen.de,   Web: www.thgaalen.de
UNESCO

Am Theodor-Heuss-Gymnasium ist Mathematik grenzenlos

Elftklässler des THG erreichten unter den besten den 2. Platz

Alljährlich wird am Theodor-Heuss-Gymnasium der Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ erfolgreich durchgeführt. Organisation und Durchführung liegen in den Händen der Mathematiklehrerinnen und -lehrer der verschiedenen 10. und 11. Klassen des G 9-Gymnasiums. „Wettbewerbe sind besonders geeignet, die Schüler anzuspornen und zu Bestleistungen zu motivieren“, so der Schulleiter Dr. Christoph Hatscher.

Erstmals 1989 in Frankreich durchgeführt, müssen heute Schülerinnen und Schüler aus über 30 Ländern die gleichen Aufgaben lösen. Dabei erfassen diese die verschiedensten Gebiete, darunter auch solche, die nicht auf den ersten Blick mathematisch relevant zu sein scheinen. Die Teamarbeit der Klasse steht im Vordergrund: Sämtliche Schüler sind gefragt. Denn es kommt nicht nur auf die richtigen Lösungen an, sondern auch auf die Art und Weise der Präsentation in Wort und Bild. Darüber hinaus sind Fremdsprachenkenntnisse erforderlich. Denn eine der Aufgaben ist in einer modernen Fremdsprache gestellt und muss auch in ihr bearbeitet werden. Am Montag, dem 28. Januar war es nun wieder soweit: vier 10. Klassen und drei 11. Klassen des THGs lösten die gegebenen Aufgaben, die anschließend an zentrale Korrektoren eingeschickt wurden.

Die erfolgreiche Klasse 11c und ihre Lehrerin Frau Nissen.

Ende Mai wusste man endlich, dass dieses Jahr die Klasse 11c mit ihrer Mathematiklehrerin Christiane Nissen einen beachtlichen 4. Platz unter den insgesamt 150 Gymnasien des Regierungspräsidiums Stuttgart in der Altersstufe der Zehnt- und Elftklässler errungen hatte. Diese großartige Leistung wurde einerseits mit einer Auszeichnung in Form von Sachpreisen honoriert; andererseits erfolgte deshalb eine Einladung nach Stuttgart ins Haus der Wirtschaft, um sich dort mit den besten anderen Klassen des Regierungsbezirks Stuttgart zu messen. Begleitet von ihrer Lehrerin Nissen, dem stellvertretenden Klassenlehrer und Abteilungsleiter für Mathematik Martin Laske und dem Schulleiter des THG, Dr. Christoph Hatscher machte sich die Klasse 11c auf den Weg nach Stuttgart. Vier 9. Klassen und vier 10. bzw. 11. Klassen trafen hier am 3. Juni 2019 in der König Karl Halle des Hauses der Wirtschaft aufeinander. Sie waren die besten acht von 315 Gruppen, die Lösungen eingereicht hatten.

Nach einer kurzen Begrüßung durch einen Vertreter des Kultusministeriums sprach Ex-Porsche-Chef Wendelin Wiedeking zu den Schülerinnen und Schülern. Als Vorsitzender der Wiedeking-Stiftung ist er Schirmherr des Wettbewerbs und Sponsor der Veranstaltung. Wiedeking betonte die anhaltende Bedeutung der Mathematik für unsere Zeit. Nach wie vor gäbe es hier vieles neu zu entdecken. Auch sei – allen Vorurteilen zum Trotz – Mathematik durchaus alltagstauglich. Schließlich seien bei weitem nicht alle Spitzenmathematiker „merkwürdige Menschen“. Nach diesen Ausführungen begann der Tageswettbewerb, der über drei Runden und insgesamt sechs Aufgaben ging. Jede Klasse stellte neun Teilnehmer, die in einer knapp bemessenen Zeit Aufgaben lösen musste. Für jede richtig gelöste Aufgabe gab es fünf, wenn man sie als Erster richtig löste, sogar sieben Punkte. Am Ende des Finalwettbewerbs reichte es für die THG-Klasse 11c zu einem beachtlichen 2. Platz mit 32 Punkten und einem Preisgeld von 100 Euro. Überaus zufrieden nahmen die THG-Schüler die Siegerehrung entgegen und fuhren stolz wieder nach Aalen zurück.