Sitemap | Kontakt | Impressum| Datenschutzerklärung

Anerkannte UNESCO-Projektschule
Friedrichstraße 70   73430 Aalen
Tel. (07361) 9560-3   Fax (07361) 9560-50
E-Mail: info@thgaalen.de,   Web: www.thgaalen.de
UNESCO

We come in friendship

Indische Gäste am THG empfangen

Gestern sind sie angekommen: Die Schüler*innen und Lehrerinnen der Genesis Global School in Noida. Es ist der dritte Besuch einer indischen Schülergruppe bei uns, seit der Austausch zwischen beiden Schulen 2015 begann. Wir freuen uns sehr darüber und wünschen unseren Gästen eine schöne Zeit bei uns und mit ihren Austauschpartnern.

Freundschaft zwischen Deutschen und Indern.
Jana Gana Mana
Ein Toast der Schülersprecherin .
Willkommensgeschenke für unsere Gäste.
Willkommensansprache des Schulleiters
Die indischen Austauschsüler auf der Dachterrasse des aalener Rathaus.

Nachdem unsere Gäste gestern Abend spät und müde ankamen, begrüßten wir sie heute Morgen in einer Versammlung. Das Blasorchester spielte die indische Nationalhymne, die Herr Hahn extra für sie arrangiert hatte. Herr Dr. Hatscher, Frau Bold und Herr Jaiser sowie die Schülersprecherin Felicitas Kern hielten englische Willkommensreden. Herr Dr. Hatscher betonte in seiner Rede, wie wichtig Begegnungen für Freundschaften seien und wie solch internationale Freundschaften in der heutigen globalisierten Welt gebraucht werden.

Nach der feierlichen Begrüßung in der Aula des THG kam die Delegation aus fünfzehn Schüler*innen und zwei Lehrerinnen einer Einladung ins Rathaus der Stadt Aalen nach. Von der Dachterrasse aus gab Stadtarchivar Dr. Georg Wendt den Schüler*innen einen Überblick und schlug einen Bogen von den Römern über die Reichsstadt Aalen bis zur heutigen Boomtown. Mit dem Limes als UNESCO Weltkulturerbe und dem UNESCO Geopark wurden zudem zentrale Themen des Austauschs angesprochen. Die Gastschüler*innen werden während ihres Aufenthalts gemeinsam mit ihren Austauschpartner*innen über Nachhaltigkeit und Globalisierung nachdenken.

„Als UNESCO-Projektschule ist es uns ein wichtiges Anliegen, interkulturellen Austausch und Fragen der Nachhaltigkeit zu thematisieren“, erklärte Schulleiter Dr. Christoph Hatscher während seiner Begrüßungsrede im Theodor-Heuss-Gymnasium. Er betonte außerdem, wie wichtig Freundschaften zwischen Einzelnen, aber am Ende auch Nationen seien, da in einer globalisierten Welt Probleme nur gemeinsam gelöst werden können.

Unter dem thematischen Schwerpunkt der Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen werden sich Gäste und Gastgeber*innen gemeinsam über einen nachhaltigen Lebensstil Gedanken machen, wie er ganz persönlich, aber auch im gesellschaftlichen Zusammenhang gelebt werden kann. Neben wirtschaftlichen und kulturellen Fragestellungen werden auch Umwelt- und Klimaschutz thematisiert werden.